• Tierkrankenversicherung

Liebe Kunden,

da es in der aktuellen Situation vermehrt zu ungeplanten Ausfällen (z.B.: auch bei „nicht Krankheit“ angeordnete „Quarantäne“) unserer Mitarbeiter kommen kann, ist in den kommenden Monaten mit längeren Wartezeiten (vor allem auch im Notdienst), sowie kurzfristigen Terminänderungen bzw. Terminabsagen zu rechnen. Wir werden versuchen den Betrieb soweit als möglich aufrecht zu erhalten. Wir bitten um ihr Verständnis.

Ihr Team der Kleintierklinik Frankenthal

Corona-Hinweis lesen

Notdienst

Für alle Fälle abgesichert mit einer Tierkrankenversicherung

Die Kosten für hochklassige Tiermedizin sind heute bereits durch gestiegene Aufwendungen für medizinische Ausstattung und veterinärmedizinische Zertifizierungen beachtlich und werden in den kommenden Jahren eher steigen als sinken. Das gilt ganz besonders für Notdienste. Gleichzeitig steigen die Lebenshaltungskosten. Demgegenüber stehen immer mehr Tierbesitzer, deren Einkommen stagniert. Damit die Haustiere unter dieser Situation nicht leiden müssen, denken viele Menschen über den Abschluss einer Tierkrankenversicherung für ihr Haustier nach.

Für welche Tiere ist eine Krankenversicherung möglich? 

Bislang kann eine Krankenversicherung für Hunde, Katzen oder Pferde abgeschlossen werden. Möglicherweise wird in der Zukunft auch eine Versicherung für Vögel und weitere Haustiere angeboten. Je nachdem, für welchen Versicherer und welchen Tarif sich der Haustierhalter entscheidet, muss das Tier zum Zeitpunkt des Versicherungsantrags gesund sein und darf eine bestimmte Altersgrenze nicht überschritten haben. Manche Versicherungsgesellschaften schließen bestimmte Krankheiten und Behandlungen aus. Hier ist es wichtig, das Kleingedruckte zu lesen.

Vollversicherung oder OP-Versicherung? 

Die sogenannte Vollversicherung umfasst meistens alle tierärztlichen Behandlungen. Dem entsprechend sind die monatlichen Beiträge auch höher als bei der reinen OP-Versicherung. Eine OP-Versicherung hingegen deckt lediglich die OP-Kosten ab sowie – je nach Tarif – alle Kosten, die mit der OP in Zusammenhang stehen. Da Operationen in der Regel die teuersten tierärztlichen Behandlungen sind, ist es für viele Tierbesitzer sinnvoll, eine reine OP-Versicherung für ihr Tier abzuschließen und die „einfachen“ Kosten aus eigener Tasche zu bezahlen.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Krankenversicherung für Haustiere? 

Viele Tierbesitzer fragen sich, ob sich eine Versicherung für ihr Haustier denn „lohnen“ würde. Die Antwort auf diese Frage hängt von verschiedenen Gesichtspunkten ab. Erstens kommt es auf die finanziellen Möglichkeiten des Tierhalters an. Wer jederzeit eine beliebige Summe für die tierärztliche Behandlung zur Verfügung hat, benötigt selbstverständlich keine Versicherung.

Zweitens muss man sich darüber im Klaren sein, dass eine Versicherung nach dem Solidarprinzip funktioniert: Alle Versicherten zahlen regelmäßig ein, damit ihnen im Schadensfall geholfen wird. Im Glücksfall bleibt das Tier gesund und die Versicherung muss nie in Anspruch genommen werden. Dann „lohnt“ sie sich selbstverständlich nicht. Doch niemand kann wissen, ob das Haustier ewig gesund bleibt. Die Annahme verbietet sich von selbst, dass es sich bei einer Versicherung um ein Sparbuch oder eine Investition handelt, bei der jeder Versicherte den maximalen Gewinn „herausholen“ kann. Dann wäre eine Versicherung schnell pleite.

Ein Sparbuch für das Haustier reicht oft nicht 

Beispiel: Eine Familie schafft sich einen jungen Vierbeiner an. Da sie auch an mögliche Tierarztkosten denkt, legt sie monatlich einen Betrag dafür beiseite. Der Plan ist, darauf einmal zurückgreifen zu können, wenn das Tier alt wird und sich eventuell Krankheiten zeigen. Doch schon nach wenigen Wochen erleidet das neue Familienmitglied bei einem Verkehrsunfall einen komplizierten Kieferbruch. Die Kosten für die operative Behandlung übersteigen bei Weitem die Summe, die die Familie nach der kurzen Zeit hat ansparen können. Es bleibt in einem solchen Fall meist nur übrig, das Tier einschläfern zu lassen, um ihm weitere Schmerzen zu ersparen.

Ein großer Vorteil einer Krankenversicherung liegt hingegen darin, dass der Versicherungsschutz meist sofort oder nach einer kurzen Wartefrist eintritt. So kann auch einem sehr jungen Tier geholfen werden, für das kein gut gefülltes Sparbuch bereitsteht.

Ein weiterer Vorteil: Viele Versicherungen rechnen auf Wunsch direkt mit dem Tierarzt ab. So braucht der Tierbesitzer kein Geld mitzunehmen und muss sich zusätzlich zu den Sorgen um sein krankes Tier nicht auch noch über die Bezahlung Gedanken machen. 

Fazit 

Es gibt kaum eine tragischere Situation für einen Tierbesitzer, als seinen geliebten Hund oder seine geliebte Katze aus Kostengründen einschläfern lassen zu müssen.
Tierbesitzer, die ihr Haustier krankenversichern lassen, können die Entscheidung über Behandlungen anhand der Notwendigkeit treffen und müssen sich nicht nach den Kosten entscheiden.

Anfahrt

Kleintierklinik Frankenthal GmbH

Beindersheimer Str. 77
67227 Frankenthal

Tel. 06233 770820
Fax. 06233 7708229

Karte anzeigen

Überweisung

Für überweisende Tierärzte

An dieser Stelle finden Sie als überweisender Tierarzt das Überweisungsformular. Sie können uns entweder online oder per Fax alle Angaben zukommen lassen.

Online-Überweisung

Sprechzeiten

Montag bis Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung

Bitte beachten Sie:
Notfälle innerhalb der Sprechzeiten, können nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung behandelt werden.

Notdienst

Unsere Klinik außerhalb der Sprechzeiten

Selbstverständlich stehen wir Ihnen im Notfall zur Seite. Mit unserem Notdienst sind Sie und ihr tierischer Liebling auf der Sicheren Seite.

Notdienst

Regionale Notdienste

Veranstaltungen

Fortbildung für Tierärzte (Mikrobiom)

Am 28. Juli 2021 im

Mehr Erfahren

Tiernotdienst: Juli 2021

Wir bieten keinen Notdienst nach 18 Uhr an den rot markierten Tagen an.

Liebe Patientenbesitzer,
leider können wir Ihnen aus personaltechnischen Gründen an einzelnen Nächten unter der Woche nur einen eingeschränkten Notdienst anbieten. Am Wochenende sind wir jedoch wie gewohnt für Sie da.

Stationäre Patienten werden weiter rund um die Uhr betreut, um deren Versorgung zu gewährleisten.

In den Nächten, in denen wir nicht zur Verfügung stehen können, wenden Sie sich bitte zuerst an Ihren Haustierarzt, den umliegenden tierärztlichen Notdienst und an die unten genannten Tierkliniken.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Notdienst nur akute und lebensbedrohliche Notfälle annehmen können. Zu Abklärungen oder Untersuchungen chronisch kranker Patienten, vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserer regulären Sprechstunde.

Durch hohes Patientenaufkommen kann es im Notdienst zu sehr langen Wartezeiten kommen.

An welchen Tagen wir im Notdienst anwesend sind, entnehmen Sie bitte folgender Übersicht:

Montag Mo
Dienstag Di
Mittwoch Mi
Donnerstag Do
Freitag Fr
Samstag Sa
Sonntag So
28
29
30
1
Alternative Notdienste
2
3
4
Alternative Notdienste
5
Alternative Notdienste
6
Alternative Notdienste
7
Alternative Notdienste
8
Alternative Notdienste
9
10
11
12
Alternative Notdienste
13
Alternative Notdienste
14
Alternative Notdienste
15
Alternative Notdienste
16
17
18
19
Alternative Notdienste
20
Alternative Notdienste
21
Alternative Notdienste
22
Alternative Notdienste
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1

Patient des Monats

Hamster Teddy

Feedback

Als Tierklinik möchten wir Ihnen und unseren Patienten eine erstklassige Versorgung und ausgezeichneten Service bieten. 

Wir freuen uns über Feedback. Teilen Sie uns gerne über das Feedback-Formular mit, was Ihnen gefallen hat oder was wir zukünftig besser machen können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Feedback geben

Zertifizierte Qualität

gvpQualitätsverbund der Tierkliniken Rheinland-Pfalz e.V.Focus Top Tierklinik 2021

Unser Qualitätsmangement basiert auf Standards, die durch regelmäßige externe Audits bestätigt werden müssen.

Folgen Sie uns